BURONALE Videokunst

... im Stadtmuseum Kaufbeuren

22. September bis 9. Oktober 2016, dienstags bis sonntags, 10-17 Uhr

In Kooperation mit der filmzeitkaufbeuren 2016 zeigt das Stadtmuseum Kaufbeuren drei Film- und Videoarbeiten der Künstlerin Lydia Kaminski, zwei in Zusammenarbeit mit Philipp Neumann.

Impressionen von der Ausstellungseröffnung ...

BURONALE Videokunstpreis

Der erste BURONALE Videokunstpreis geht 2016 an die saarländische Künstlerin Lydia Kaminski. Ihr handgezeichneter Film „SO FAR“ wurde unter knapp 200 Einsendungen aus dem In- und Ausland zum Siegerfilm gekürt.

„So far“ basiert auf den Erfahrungen von drei jungen Migranten, die in Wien ein neues Leben beginnen wollen. Der Film zeigt ihren ersten Tag in der Stadt und gibt Einblicke in ihre gemischten Gefühle bei der Ankunft und beim Abwägen ihrer Perspektiven.

Der Stop-Motion-Film ist die Abschlussarbeit von Lydia Kaminski im Studiengang Social Design an der Universität für Angewandte Kunst Wien.

Österreich 2015, 13'45 | Lydia Kaminski

... im CORONA Kinoplex

Zum Auftakt der filmzeitkaufbeuren waren am 3. Oktober 12 Videoarbeiten internationaler Künstler auf großer Leinwand zu sehen.

Wir waren sehr glücklich | D 2014 | Videokunst von Agnes Jänsch
Wir waren sehr glücklich | D 2014 | 9 Min. | Videokunst von Agnes Jänsch
Blüten | CH 2015 | 3 Min. | Videokunst von Patrick Leppert
Passing Places | Ausschnitt auf vimeo
Passing Places | D 2015 | 12 Min. | Experimentalfilm von Daniel Burkhardt
[mu:stərman] - a Flood Story | D 2012 | 17 Min. | Animationsfilm von Maarten Isaäk de Heer
How I disappeared | CH 2015 | 10 Min. | Experimentalfilm von Yannick Mosimann (Trailer)