2016

Jurypreis: „Invention of Trust“, Spielfilm von Alex Schaad
Innovationspreis der Jury: „Schwimmstunde“, Spielfilm von Katja Benrath
Lobende Erwähnung der Jury: „Mayday Relay“, Spielfilm von Florian Tscharf
Lobende Erwähnung der Jury: „Am Fenster“, Komödie von Tim Ellrich und Leonhard Kaufmann
Preis der filmzeitinternational: „Tea for Three“, Experimentalfilm von Samuel Vines
Preis der filmzeitextra: Die Last der Erinnerung“, Komödie von Albert Meisl
Publikumspreis: 90 Grad Nord“, Spielfilm von Detsky Graffam
Preis der kinderfilmzeit: Kinder sind Engel“, Spielfilm von Bahar Ebrahim

Wir gratulieren unseren Preisträgern und allen Filmemachern, die mit ihren Beiträgen die 9. filmzeit zu einem unvergesslichen Erlebnis gemacht haben.

2015

Jurypreis: „Erledigung einer Sache“, Spielfilm von Dustin Loose
Lobende Erwähnung Jurypreis: „Das Begräbnis des Harald Kramer“, Spielfilm von Marc Schlegel
Innovationspreis: „The Lost Soul“, Spielfilm von Tommi Kainulainen
Lobende Erwähnung Innovationspreis: „Bär“, Spielfilm von Pascal Flörks
filmzeitextra: Preis zum Sonderthema „ACHTung!“ des Festivalteams: „Grüneres Gras“, Dokumentarfilm von Veronika Hafner
Publikumspreis: „Das Begräbnis des Harald Kramer“, Spielfilm von Marc Schlegel
Publikumspreis der kinderfilmzeit: „Paß doch auf“, Spielfilm von Elias Sebastian Pölt

2014

1. Jurypreis: „Wind“, Animationsfilm von Robert Löbel.
2. Jurypreis: „Meine Beschneidung“, Spielfilm von Arne Ahrens.
Innovationspreis: „Im Himmel kotzt man nicht“, Spielfilm von Katja Benrath, Florian Hirschmann und Daniela Sandhofer.
Preis zum Sonderthema „Das verflixte 7.“:„Der späte Vogel“, Spielfilm von Sascha Vredenburg.
Publikumspreis: „Border Patrol“, Spielfilm von Peter Baumann.
Publikumspreis der kinderfilmzeit: „Fürchtet Euch nicht“, Spielfilm von Marc André Misman.

Belobigung der Jury: „The Voice of God“, Experimentalfilm von Bernd Lützeler.

2013

Jurypreis: „Memo“, Spielfilm von Banu Kepenek.
Sonderpreis der Jury: „Bouchbennersch Otto“, Dokumentarfilm von Janina Jung.
Innovationspreis: „One Shot“, Spielfilm von Dietrich Brüggemann.
Preis zum Sonderthema „Farbe Sex“: „Another fucking ...“, Spielfilm von Katharina Marie Schubert.
Publikumspreis: „The Centrifuge Brain Project“, Mokumentary von Till Nowak.

Sonderbelobigung der Jury: „Gruppenphoto“, Spielfilm von Mareille Klein

2012

Jurypreis und Publikumspreis: „Gekidnapped“, Spielfilm von Sarah Winkenstette.
Kunstfilmpreis: „Ein Liebestraum“, Musikfilm von Julian Krubasik.

Lobende Erwähnung: „Welk“, Spielfilm von Daniel Vogelmann.

2011

Jurypreis: Jessi, Spielfilm von Mariejosephin Schneider.
Kunstpreis: „Das Heimweh der Feldforscher“, Spielfilm von Robert Gwisdek.
Publikumspreis: „Halbe Portionen“, Spielfilm von Martin Bunker.

Sonderbelobigungen:
„Klotz & Klumpen“, Animationsfilm von Michel Herm und Stephan Sacher.
Olgastraße 18“, Experimentalfilm von Liv Scharbatke und Jörg Rambaum.
Drei Knödel für Kneißl“, Animationsfilm von Daniel Zinner.

2010

Jurypreis: „Ich bin’s, Helmut“, Spielfilm von Nicolas Steiner.
Kunstpreis: Germania Wurst, Animationsfilm von Volker Schlecht.
Publikumspreis: Ravioli Ritter, Spielfilm von Félix Koch.

2009

Jurypreis: Jana was here, Spielfilm von Oliver Kienle.
Kunstpreis: „Passage“, Experimentalfilm von Katharina Duve.
Publikumspreis: Amoklove, Spielfilm von Julia C. Kaiser.

2008

Jurypreis: Wilhelm der Schäfer, Dokumentarfilm von Josie Rücker.
Publikumspreis: Nachts in den Karpaten, Puppen-Trickfilm von Kai Blisch und Adrian Marhoffer.